Banner Viadrina

Eighteenth Century Drama

Inhalt: Die umfangreiche Materialsammlung bietet einen Einblick in das Gesellschaftsleben, der Welt des Theater und deren Zensur im 18. Jahrhunderts. Die Sammlung geht auf John Larpent zurück, der von 1778 bis 1824 der Inspector of Plays (Lord Chamberlain's Office) war und verantwortlich für die Umsetzung des Licensing Acts (1737). Larpent hat nicht nur die zensierten, sondern auch ursprünglichen Fassungen der geprüften Stücke aufbewahrt, von denen 2.500 in der Datenbank digital vorliegen. Ergänzt wird das Material von den Tagebücher von Larpents Frau Anna, in denen sie ihre Kritik an Theaterstücken sowie Einblicke in die Theaterkultur und die englische Gesellschaft niedergelegt hat.

Fächer: /

URLhttps://www.eighteenthcenturydrama.amdigital.co.uk/

Produktinformationen
Hersteller: Adam Matthew
Plattform / Host: Adam Matthew Digital
Datenbanktyp: Volltext-Datenbank
Informationen zum Zugang:
Zugelassene Institutionen: Staatliche Hochschulen, private Hochschulen, Staats-, Regional- und Landesbibliotheken, Zentrale Fachbibliotheken, wissenschaftliche Spezialbibliotheken mit überwiegend öffentlicher Finanzierung, Einrichtungen von FhG, HGF, MPG, WGL, andere überwiegend öffentlich finanzierte Forschungseinrichtungen
Berechtigte Nutzer der Institutionen: Hochschulen: Studierende inkl. Gaststudenten, Dozenten inkl. Gastdozenten, walk-in-user. Fernzugriff (=Remote Access) ist mit inbegriffen.
Sonstige Wissenschaftliche Bibliotheken, Forschungseinrichtungen und staatliche Einrichtungen: Mitarbeiter, walk-in-user  sowie registrierte Benutzer über Fernzugriff ( = Remote Access)

Ansprechpartner für die Freischaltung von Institutionen: Der deutschlandweite Zugriff auf die Datenbank wird im Rahmen des Förderprogramms "Fachinformationsdienste für die Wissenschaft" mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bereitgestellt und durch den Fachinformationsdienst (FID) Darstellende Kunst organisiert.
E-Mail-Adresse für Rückfragen: kfl@sbb.spk-berlin.de

Nutzungsbedingungen