Banner Viadrina

KARL DEDECIUS ARCHIV

foto1-mini ©Adam Czerneńko

 

foto2-mini ©Błażej Kaźmierczak

 

foto3-mini ©Adam Czerneńko

 

foto4-mini ©Błażej Kaźmierczak

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie höflichst darüber informieren, dass im Zuge der Gründung des Karl Dedecius Zentrums sich unser Internetangebot im Aufbau befindet.

Wir bitten Sie Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Die Mitarbeiter des Karl Dedecius Zentrums

Karl Dedecius Archiv

der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Das Karl Dedecius Archiv entstand im Jahre 2001, als Karl Dedecius, ein hervorragender Übersetzer der polnischen Literatur ins Deutsche sein Gesamtwerk der Universitätsbibliothek der Europa-Universität Viadrina übergeben hat, damit es daraufhin im Collegium Polonicum in Słubice untergebracht wird.

Seither hat die Institution ihren Bestand vergrößert. Zurzeit besitzt sie drei wertvolle archivalische Sammlungsbestände. Das Material wurde um den Nachlass von Henryk Bereska, einem ähnlich wie Karl Dedecius hoch angesehenen Übersetzer der polnischen Literatur ins Deutsche sowie um den Nachlass von Erich Dauzenroth – einem geschätzten deutschen Forscher des Werks von Janusz Korczak bereichert.

Das Ziel des Archivs ist eine weitere Bestandserweiterung in den Bereichen  Übersetzung, Literatur und deutsch-polnische Kulturbeziehungen.

Die Bestände des Archivs stehen den Forschern, die hier ihre wissenschaftlichen Untersuchungen führen möchten, zur Verfügung. Daher möchten wir Sie ermuntern: Lernen Sie unsere umfangreiche Materialsammlung kennen.

 

 

 

Ausstellung „Karl Dedecius. Literatur – Dialog – Europa”
Die Ausstellung stand vom 22. Oktober 2015 bis zum 15. Januar 2016 im Foyer des CP.

 

 

 

uam_190 ©UAM
logo_cp_190 ©CP
pol_int_180 ©ZIP