Banner Viadrina

DFG-Datenbank: Analecta Hymnica Medii Aevi

Inhalt
Guido Maria Dreves schuf mit den Analecta Hymnica Medii Aevi unter Mitarbeit von Clemens Blume und Henry M. Bannister die bislang größte Sammlung mittelalterlicher lateinischer Dichtung (Hymnen, Sequenzen, Tropen, Reimoffizien und Psalterien). Von 1886 bis 1926 erschienen 55 Bände. Die elektronische Ausgabe versucht die Erkenntnisziele ihrer Herausgeber zu erfüllen, indem nicht nur der gesamte Text der Analecta Hymnica, sondern auch erstmals die den Dichtungen beigegebenen Quellennachweise (Handschriften und Drucke) abfragbar sind. Die Datenbank bietet diverse Suchmöglichkeiten. Recherchiert werden kann neben den bibliographischen Daten in den Registern u.a. nach Versenden und Reimen. Bei der Volltextsuche können systematische (nur in Versen, nur im Apparat, nur in den Handschriften, nur in Drucken), thematische oder chronologische Sucheinschränkungen getroffen werden.

Fächer
Klassische Philologie, Byzantinistik, Mittellateinische und neugriechische Philologie, Neulatein,
Theologie und Religionswissenschaft
DFG - Sondersammelgebiet(e) / Bibliothek
1 Theologie / UB Tübingen
6,12 Mittel- und Neulateinische Philologie / Bayerische Staatsbibliothek München
URL: http://analecta.bsb-muenchen.de/ah_ado_full.php

Produktinformation
Hersteller: Dr. Erwin Rauner Verlag
Plattform (Host): Bayerische Staatsbibliothek München
Datenbanktyp: Volltextdatenbank/Faktendatenbank/E-Books

Informationen zum Zugang
Zugelassene Institutionen:Staatliche Hochschulen, private Hochschulen, Staats-, Regional- und Landesbibliotheken, zentrale Fachbibliotheken, wissenschaftliche Spezialbibliotheken mit überwiegend öffentlicher Finanzierung, Einrichtungen von FhG, HGF, MPG, WGL, andere überwiegend öffentlich finanzierte Forschungseinrichtungen und kirchliche Bibliotheken Berechtigte Nutzer:Hochschulen (Studierende und Mitarbeiter, auch im Fernzugriff (=Remote Access)),  Forschungseinrichtungen (Mitarbeiter, auch über Fernzugriff), sonstige Wissenschaftliche Bibliotheken (alle Benutzer in den Räumen der Bibliothek sowie eingetragene Bibliotheksbenutzer über Fernzugriff)

Ansprechpartner für die Freischaltung von Institutionen Der deutschlandweite Zugriff auf die Datenbank wird durch die Förderung der Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft ©Deutsche Forschungsgemeinschaft Deutschen Forschungsgemeinschaft ermöglicht und durch die Logo der Bayerischen Staatsbibliothek ©Bayerische Staatsbibliothek organisiert.
E-Mail-Adresse für Rückfragen:
nationallizenzen@bsb-muenchen.de

Ansprechpartner für die private Nutzung Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich bei der Logo der Bayerischen Staatsbibliothek ©Bayerische Staatsbibliothekfür einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls ihnen der Zugang über ein Universitätsnetz bzw. eine Wissenschaftliche Bibliothek nicht zur Verfügung steht.
E-Mail-Adresse für Rückfragen:
nationallizenzen@bsb-muenchen.de